Mittwoch, 24. Februar 2016

Stiny zieht um ! Mein Umzugstagebuch #1

Ich habe ja hin und wieder erwähnt das wir nach einer neuen Wohnung gesucht haben. Obwohl wir nicht in Köln, Stuttgart, München oder sonst wo wohnen war das wirklich sehr schwierig.
Aber das warten hat sich wirklich gelohnt. Denn unsere neue Wohnung ist wirklich top!
Den Mietvertrag unterschrieben wir sogar bei Kaffee und Kuchen *lach*

Wir mussten nun aber ganz schnell Nachmieter finden und so kamen innerhalb von 2 Tagen gleich 11 interessierte Familien zum besichtigen unserer momentanen Wohnung. Leider waren unsere Hausverwalter sehr langsam bei der Sache. Wir wollten eigentlich schon in 2 Wochen ausziehen und die brauchten  1,5 Tage um unsere Kündigung zu öffnen -.-
Da wir am Telefon immer nur angepampt wurden haben wir uns gedacht das wir nun einfach abwarten. Doch selbst eine Woche später kam noch immer keine Reaktion.


Das ganze war somit sehr ärgerlich und nervig - aber was solls. Wir liesen uns nicht beeiren und besorgten uns 40 Umzugskartons. Gleichzeitig verkauften wir ein paar Sachen die im Keller herumstanden um Platz zu schaffen. Somit konnten wir die ersten Kartons im Keller lagern. 
Zuerst packten wir natürlich nur Sachen ein die wir in den nächsten 4 Wochen nicht brauchen würden. Mit dabei waren Sommerschuhe, Sommerkleidung, selten benutzte Pflegeprodukte sowie einige Gläser und DVD´s. Leider war unser Keller schneller voll als gedacht und wir mussten bis zur Schlüsselübergabe wieder eine Zwangspause beim packen einlegen. 
In der Zwischenzeit wurde dem ersten Interessenten immerhin versprochen ihm die Mieterselbstauskunft zu mailen. Wir freuten uns das die Sache nun endlich voran ging. Doch musste er auch hier ewig warten bis er diese zugesandt bekam. Dabei wollte er ja auch in ca. 2-3 Wochen hier einziehen. 

Die für uns nutzlose Zeit nutzen wir in dem wir versuchten den Umzug ein wenig zu planen. Nach der Schlüsselübergabe der neuen Wohnung (den wir 15 Tage vor Einzug bekommen sollten) wollten wir in der neuen Wohnung erst mal ein paar Tage lang streichen. Den dort waren die ganzen Wände nicht weiß sondern in einem Creme-Ton der uns überhaupt nicht gefiel. Danach sollen dann die Möbel und Kartons rüber geschafft werden sodass die alte Wohnung leer ist. Den auch dort mussten ein paar Wände frisch gestrichen werden. Wir wollten hier zügig voran kommen sodass die potenziellen Nachmieter ebenfalls früher in ihre neue Wohnung ziehen können. Erst danach planten wir die neue Wohnung fertig zu stellen. Mit dem Plan in der Tasche warteten wir also noch weiter auf die Fortschritte in Sachen Nachmieter :-D Aus dem Plan in 2 Wochen auszuziehen wurde deshalb leider nichts und wir mussten die neuen Vermieter auf 2 weitere Wochen vertrösten.

Kommentare:

  1. Ohjeeeee das ist doch mal ärgerlich!! Aber typisch wenn man etwas richtig machen will muss man es immer selbst machen :\

    AntwortenLöschen
  2. Oh nein. Das ist wohl typisch, dass Umzugspläne nie ganz hin hauen...

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...