Dienstag, 15. Dezember 2015

Baby-Update #8 *1 Monat* ... Tipps gegen Bauchweh

Diese Woche hatte der kleine Mann wieder mal Bauchweh. Zum Glück ist das bei ihm eher selten und ich konnte bisher auf Medikamente verzichten. Meine Mutter hatte mir ganz am Anfang ein paar Tricks gezeigt mit denen ich dem kleinen bei seinen Blähungen helfen könnte. Mein Mann und ich nennen es immer "Pupsübungen" haha. Wir machen mit dem kleinen "Sport" sodass er die ganze Luft aus seinem Bauch pupsen kann. Wir ziehen nämlich die Ellenbogen und die Knie über Kreuz zusammen, sodass sie sich überm Bauch fast berühren. Natürlich ohne Gewalt. Anschließend winkle ich auch seine Knie immer wieder an und ziehe Sie in Richtung Bauch. Nach einer Weile kommen dann ganz viele kleine Babypupse von meinem Sohn :-D 
Wenn man nämlich Mutter ist freut man sich über jeden Furz oder Rülpser des Kindes. Nein, man lobt sein Kind sogar dafür.
Das war mir vorher auch noch nicht bewusst, aber es ist tatsächlich so. Den jedes Mal wenn er es macht kann man sich schon mal sicher sein das er später keine oder weniger starke Bauchschmerzen hat. Ja, Ja, es hat sich schon einiges verändert haha.
Wenn es ganz schlimm ist bekommt der kleine noch ein warmes Kirschkernkissen auf den Bauch, oder sogar mal seinen Schnuller.

Bisher hatte ich eigentlich echt Glück und dem kleinen reichte es neben uns oder alleine herumzuliegen. Doch es gab nun ein paar Tage in denen er nur bei Mama oder Papa im Arm sein wollte oder auf ihnen herumliegen. Das lag wohl an einem weiteren Wachstumsschub, denn der kleine weinte auch oftmals im Schlaf oder wimmerte ängstlich. Er tat mir richtig leid.  

Habe ich euch schon erzählt wie gerne er vorgelesen bekommt? Wenn er bei mir sein möchte lege ich ihn mit dem Rücken auf meinen  Bauch sodass wir beide in das Buch sehen können. Wenn ich ihm dann vorlese hört er entweder ganz still zu und beobachtet die Bilder oder er zappelt mit seinen Armen und Beinen herum und freut sich. Ich verusche ihm jeden Abend ein wenig vorzulesen, den meist schläft er dabei ein. 

Christiano machte nun auch erste Bekanntschaften mit anderen Babys. Zuerst kam eine Kollegin mit ihrer achtmonatigen Tochter vorbei und später war ich eine Freundin im Krankenhaus besuchen. Ihr Kind war gerade mal einen Tag alt. Das witzige ist das Christiano neben der achtmonate alten Maus total winzig aussah. Bei meiner anderen Freundin war das genau anders herum. Neben dem Neugeborenen Baby sah mein Sohn ja beinahe wie ein riesen Baby aus :-D Der Unterschied war echt witzig.

Dann war Christiano auch das erste Mal auf dem Weihnachtsmarkt. Er war ganz brav im Kinderwagen und hat geschlafen. Anschließend waren wir noch ein bisschen bummeln auch da war er ganz brav. Er ist einfach ein kleiner Goldschatz ♡

Kommentare:

  1. So ein Süßer :) Ja da ist einiges bei dir los, aber so wie ich das empfinde bist du eine echt tolle Mama :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :-) ich geb mir echt Mühe mit dem kleinen und versuche ihn zu fördern. Bin total gerne Mama *.*

      Löschen
  2. Du machst das richtig super Süße <3 Finde ich schön, dass du ihm vorliest :)
    Der kleine Mann ist wirklich ein Goldschatz :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Er bekommt auch gerne vorgelesen deswegen mache ich es weiterhin :-) das soll wohl die Sprachentwicklung fördern. Hoffe das stimmt auch hehe

      Löschen
  3. Auf dem Bild sehe ich ganz viel Spielzeug das Mila auch hat, wie witzig :)
    Die Übungen gegen Bauchschmerzen haben wir auch in den ersten Wochen gemacht, das war super :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war bei ner Freundin, also ihre ganzen Spielsachen - schade :D meiner kann sich nur kurz mit Spielbögen beschäftigen dann will er dort immer weg xD vielleicht kommt das noch. Ich habe nämlich 2 daheim und hoffe die waren nicht umsonst haha

      Löschen
  4. So ein süßer Goldschatz ❤ Du machst das alles super :)

    AntwortenLöschen
  5. Oh wie schön. Das mit dem Vorlesen finde ich super.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...