Montag, 11. November 2013

Fitnesstudio Tipps&Motivation

Wer kennt das nicht, man meldet sich im Fitnesstudio an und nach ein paar Wochen hat man keine Lust mehr. Dabei war man am Anfang doch total motivert? Ich habe in der Zwischenzeit ein paar Tricks entwickelt mit denen ich mich selbst motiviern kann ins Fitnesstudio zu gehen.
Vielleicht sind ein paar neue Tipps für euch dabei? Wenn ihr welche schon kennt, könnt ihr diese ja überspringen =) 

 1. Mache keine zu langen Pausen zwischen den Trainings
Wenn du mal ein paar Wochen nicht mehr gehst ist der Wiedereinstieg viel härter. Ich habe das jetzt schon oft bei Freunden gesehen und es auch am eigenen Leib erfahren. Ich war nämlich im August 4 Wochen nicht im Studio. Die Motivation ist am Boden! Es war echt schwer sich wieder dran zu gewöhnen ins Training zu gehen. Meine ganzen Erfolge waren beinahe weggeblasen. Ich musste Gewichte runternehmen, weil ich Sie nicht mehr geschafft habe. Aber nach 1-2 Wochen seit ihr schon fast wieder die alten! Also lasst es gar nicht zu solch langen Pausen kommen!


2. Such dir einen Trainingspartner oder mache mit mehreren Freunden eine kleine Fitnessgruppe um euch gegenseitig zu motivieren und gemeinsam ins Training zu gehen.
Für mich ist die erste Person, die mich mitreißt mein Freund; er ist in dieser Sache super diszipliniert. Ich gehe eigentlich die meiste Zeit mit ihm ins Studio. Das ist für mich wirklich ein Vorteil. Auch wenn er mich dann manchmal zwingen muss dort hin zu gehen. Aber ohne ihn würde ich oft meinen Arsch nicht hochbekommen. Wenn ihr sojemanden habt, könnt ihr euch glücklich schätzen! 

Außerdem haben wir mit unseren Freunden eine Fitness Gruppe in Whats App. Dort machen wir oft aus wann wir uns im Studio treffen können.Außerdem ärgert man sich auch wenn die anderen schreiben das Sie gerade vom Fitness kommen und man selbst liegt auf der Couch :-)


3. Abwechslung: Mache nicht immer das gleiche !
Versuche dein Training abzuwechseln. Verwende nicht jedes Mal immer die gleichen Geräte, sorge für Abwechslung. Ich wechsle immer zwischen Kursen (vorallem Zumba), Audauer- und Kraftgeräten. Am Anfang habe ich fast ausschließlich Kurse gemacht. Irgendwann ließ die Euphorie nach. Ich versuchte mich nun intensiver an Kraftgeräten - und da war Sie wieder die Euphorie und Motivation. Momentan hänge ich total an meinem geliebten "Inliner-dings-bums" Wenn ich nur wüsste wie das Gerät heißt. Ich mache dort sooo gerne Ausdauer-Einheiten. Mal sehen zu was es mich als nächstes verschlägt :-D
 
4. Motivations Videos
das Video auf dem Screenshot rechts habe ich mir als Favorit gespeichert, die Mädels sehen teilweise etwas übertrieben durchtrainiert aus. Aber es gibt auch echt Schönheiten dort drin. Mich motiviert es wirklich wenn ich diese tollen Frauen sehe ...ihr könnt bei Youtube auch einfach die Begriffe Fitness Motivation eingeben.Vielleicht findet ihr auch für euch ansprechendere Videos?



5. Extra Tipp für Ausdauer Geräte


Lenk dich davon ab das du dich eigentlich gerade total abquälst. Früher habe ich immer Mp3 Player gehört, aber das wurde auch langweilig, ständig die gleichen Lieder. Beim Kraftraining geht es, da verspüre ich eigentlich kaum Langeweile. Ich würde auch ohne Musik auskommen. 

Aber bei Ausdauer-Einheiten ist das anders. Ich habe oft aufgehört, nicht weil ich nicht mehr konnte, sondern weil mir langweilig war oder ich keine Lust mehr hatte. Seit neusten lege ich mein Handy auf die Ablage und schaue während der Ausdauer Einheit mit Kopfhörer Make Up Toturials oder Frisuren :) und das auch zur Unterhaltung der anderen Leute im Studio. Dauernd spickeln die auf meinen Bildschirm und gucken was Daaruum oder Netmomfreundin da so in die Kamera halten :D Aber ganz wichtig: Nicht nachlassen! Kontrolliert euch ständig und achtet darauf das ihr vor lauter Gucken nicht langsamer werdet. Haltet euer Tempo! Sonst sieht das dann echt peinlich aus =D
 

6. Halte deine Erfolge fest
Ich mache das eher mit dem Maßband als mit einer Waage. Dort sehe ich schneller Erfolge. Vorallem bei Krafttraining kann es passieren, das die Waage mehr anzeigt. Weil Muskeln ja bekanntlich mehr wiegen als Fett. Ihr könnt auch Vorher-Nacher Bilder machen! Das habe ich am Anfang auch gemacht. (Ich sollte wieder damit anfange :p ). Es gibt auch ganz viele geniale Apps um seine Erfolge festzuhalten. Sobald ich mein Handy wieder habe, werde ich euch von meinem liebsten Programm berichten :-)


7. Setze dir Ziele
Ohne Ziele kann man sich nicht motiveren. Setze dir Ziele die erreichbar erscheinen. Gibt es demnächst irgendwelche Events zu denen du besonders gut aussehen willst? Urlaub? Hochzeit? Party? Oder ein tolles Outfit das ihr tragen möchtet? Stellt euch nur einmal vor, wenn ihr jetzt dran bleibt, könntet ihr zu diesen Events einfach genial aussehen! Freut euch auf die Bilder die dort geschossen werden!
 

8. Supplemente
Eigentlich eher was für die Jungs. Ich rede jetzt nicht von Anabolika oder sonstigen Schrott. Mir reicht es schon ab und zu mal einen Eiweißshake zu trinken. Aber es gibt ein Mittel das mein Freund hat und das ich jetzt schon ein paar Mal ausprobiert habe. Es ist dieses hier auf dem Bild. Ich trinke das ca. eine halbe Stunde vorm Training und: entweder ich denke es nur oder es ist wirklich so: Ich halte viel länger durch! Wenn das euch mehr interssiert, kann ich meinen Freund mal genauer ausquetschen und euch nährere Infos geben. Aufjeden Fall ist das nichts illegales oder so. 
 

9. Denk daran: Du wirst dich danach gut fühlen
Bei mir setzt dieses Gefühl oft schon beim Training ein, manchmal aber auch erst danach. Du bist stolz auf dich selber: Du hast dich überwunden und bist zum Training gegangen! Meist bin ich in diesen Momenten total motiviert und will am liebsten morgen sofort wieder ins Studio! Und wenn man dann tatsächlich am nächsten Tag hingeht, hält diese Motivations-Strähne auch an! Leider klappt das bei mir nicht immer und ich kann erst am übernächsten Tag, wenn nicht noch später wieder hin. Dummerweise ist das Gefühl dann schon weg :-(

10. Zeit nicht umsonst Opfern 
Es kann dazu kommen, das du wirklich viel Zeit mit Sport verbringst. Versuche diese Zeit sinnvoll zu nutzen. Tue nicht nur so als würdest du trainieren. Das ist nur Zeitverschwendung! Tratsche nicht mit Freunden (außer ihr seit gerade am Ausdauer machen, aber auch da solltet ihr darauf achten euer Tempo zu halten!) Versuche dich zu steigern! Deine Zeit soll nicht umsonst damit verbracht werden!

11. Erfolge nicht durch falsche Ernährung kaputt machen 
Nach dem du jede Menge Kalorien verbrannt hast, solltest du danach nicht deinen Gelüsten (die bei vielen direkt nach dem Training sehr stark sind) nachgehen und alles mögliche in dich hineinstopfen. Ja ich weiß, man denkt dann: Ich habe jetzt so und so viele Kalorien verbrannt. Eigentlich kann ich jetzt locker eine Portion Pommes essen. Wenn du aber durchhälst und danach etwas gesundes und vielleicht auch noch kalorienarmes isst, wirst du auch satt und es bringt dir schnellere Erfolge! Aber natürlich darf man wenn man besonders fleißig war, doch auch mal was richtig geiles Essen! Immerhin hat man es sich ja verdient (bzw. erarbeitet haha) lasst das aber nicht zur Gewohnheit werden!


12. Fühle dich wohl / Kleidung
Wenn du dich wohlfühlst gehst du auch automatischer viel lieber ins Fitnesstudio. Anstatt lange zu überlegen was man nun zum Training anzieht damit man auch ja nicht dick aussieht: Hast du dich schon gerüstet und hast dir ein paar Trainingshosen gekauft, die für dich vorteilhaft sind. Ich kaufe mir eigentlich nur Hosen extra fürs Training. T-Shirts habe ich auch so genug. Wenn ich weiß das meine Hose nicht richtig sitzt oder einen riesen Hintern macht, dann kann ich mich im Studio auch nicht richtig verausgaben. Ich fühle mich dann ständig beobachtet und versuche das Training schnell und unbeobachtet hinter mich zu bringen! 

So, das waren die 12. Punkte die ich zu diesem Thema beitragen konnte. Ich bin für Anregungen jeder Art offen! Vielleicht labber ich auch nur Scheiße und ihr wisst es besser :-D Lasst es mich wissen!  

Kommentare:

  1. Oh ja...war bei mir genauso...angemeldet und wieder abgemeldet, da keine Motivation.
    Super Tipps! Ich werde mir auch fest vornehmen wieder mit Sport anzufangen.
    LG

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...